Möpse, Möpse, Möpse

Kategorie: Familie, Leben
Tags: , ,
Kommentare: Keine Kommentare
Gepostet am: 29. Januar 2010

Die spontane und bewusst verwendete Doppeldeutigkeit ist noch das schönste Moment in diesem Thema. Denn es geht tatsächlich um drei Mops-Hunde; um Hunde, deren aktuelle Allgegenwart und Hype in mir auf keine Gegenliebe stoßen. (mehr…)

Große Ereignisse und katholische Schatten

Kategorie: Familie
Tags:
Kommentare: Keine Kommentare
Gepostet am: 18. September 2009

Mein Bruder heiratet und es steht eine kirchliche Trauung in einer katholischen Kirche an. Zahlreiche Freunde und Bekannte sind eingeladen und mittlerweile ist hier überall das Hochzeitsfieber ausgebrochen. An sich dürfte es das Fest des Jahres werden, viele kommen, alle freuen sich drauf und das Wetter soll ja auch recht passabel werden. (mehr…)

Neues Jahr, neue Chancen

Kategorie: Familie, Leben
Kommentare: Keine Kommentare
Gepostet am: 6. Januar 2009

Nachdem Lisa dann am 30. Dezember also wieder entlassen wurde, haben wir uns für den 31. Dezember quasi “frei” genommen und haben den Jahreswechsel nur bei meinen Eltern und mit Oma zusammen über die Bühne gebracht.

Natürlich wurden wir von einigen gefragt, ob wir nicht mit ihnen gemeinsam Sylvester feiern wollten, aber nachdem Lisa während ihres Aufenthaltes ausreichend über ihr Päckchen erfahren und verabeitet hat, wollten wir einfach nur Ruhe und Entspannung.Aus diesem Grund sind wir am 01. Januar auch in eine Saune getigert und haben dort einen einfach nur entspannenden Tag mit Christoph verbracht.

Am anschließenden Freitag, den 02. Januar 2009, stand die große Umstellung auf die Sozietät in der Kanzlei an. Leider ein sehr zeitintensives aber wenig produktives Unterfangen, was ich aber dennoch recht erfolgreich abwickeln konnte. Für das Wochenende blieben dann “nur” noch die Änderungen der Briefvorlagen an.

Allerdings erfolgte dann eine Planänderung und so standen Lisa und ich am Samstag von 09:00 bis 20:00 Uhr in der neuen Wohnung Angi und Nico und halfen bei den dortigen Renovierungen. Wir kamen insgesamt recht erfolgreich voran, aber es kam, wie es kommen musste, ich lag am anschließenden Sonntag den ganzen Tag bewegungsunfähig auf der Couch. Am heutigen Dienstag, komme ich wieder ohne Schmerzmedis aus.

Die Bude von den beiden ist also in absehbarer Zeit fertig, das nächste Ziel ist dann Lisa wieder ins Arbeitsleben zu bekommen. Es bleibt also lebhaft.

Review KW 08-39: Jobs und Autos

Kategorie: Allgemein
Tags: , , ,
Kommentare: Keine Kommentare
Gepostet am: 30. September 2008

Am Montag war die Stimmung leicht gespannt, für den Dienstag war ein Treffen zweier Mandanten vorgesehen, die bislang gemeinsam unterwegs und erfolgreich waren. Mit zunehmendem Erfolg hat es jetzt allerdings Differenzen gegeben und nun gilt es das Gesellschaftskonglomerat auseinander zu dividieren.

Der Dienstag begann dann mit einem anderen Paukenschlag: Unser Kollege in der Kanzlei hat zum 31.10.2008 gekündigt. In einem kurzen, persönlichen Gespräch schilderte er mir seine Beweggründe, welche, wenn man die Dinge tatsächlich so wahrnimmt, durchaus schlüssig sind. Insgesamt ist mir aber dennoch schleierhaft, warum das Vorgehen so wählt, wie er es getan hat. Zu allem Überfluss wechselt er genau in jene Kanzlei, aus welcher unsere Teilhaberin kommt. Cheffe war nachvollziehbarerweise etwas arg angespannt, zumal eben genau die mit Spannung erwartete Mandantenschlacht auch noch stattfand.

Am Mittwoch kam dann in Lisas Story eine ordentliche Wendung: Eine kleine Erholungskur durch die Krankenkasse wurde angeregt und ich stehe dieser Entwicklung durchaus positiv gegenüber.

Am Donnerstag wanderte dann meine Karre in die Werkstatt, auch die soll ja schnell wie möglich verkauft werden. Nächste Woche ist dann noch eine Aufbereitung vorgesehen und ab au den Markt.

Freitag war dann Nicos großer Tag, schließlich bekam er seinen neuen Scirocco und da mein Auto noch in der Werkstatt bleiben musste, durfte er mich nachmittags gleich mal nach Hause fahren. Das Auto ist ganz nett, unterm Strich aber eine wahre Aufschneiderkarre.

Nico returns from Canada

Kategorie: Familie
Tags: ,
Kommentare: Keine Kommentare
Gepostet am: 26. August 2007


Für ganze drei Wochen war mein Brüderchen in Kanada und hat dort fleißig Englisch gelernt. Und wie immer wenn einer eine Reise macht hat er was zu erzählen.

Erlebt hat er viel, Karten hat er auch verschickt. Wir haben auch eine bekommen. Danke Bruder!


Mitmachen! CPU-Leistung spenden
@xaeron
3 weeks ago Jetzt beginnt der schönste Teil des IKEA-Samstags 😀
5. July 2014
3 weeks ago Babytochter hat zuviele Klamotten; es braucht noch einen Schrank 😊
5. July 2014
3 weeks ago Pro-Tipp: Niemals versuchen, Säuglinge und Kleinkinder während eines Fußballspiels der Nationalelf Schlafen...
4. July 2014
3 weeks ago Wenn mit einer Gewichtsreduzierung um 33kg bei einem Auto "spürbare" Verbrauchsvorteile erzielt werden...
4. July 2014
3 weeks ago Tja, das scheint ein echter Höllenritt zu sein: Nachtbus in Brasilien
3. July 2014
Spurensuche
IP-Adresse
Login