Hexe, Rücken und Schmerzmedis

Vorgestern Abend auf dem Weg vom Wohnzimmer zum Mac spürte ich ein kurzes fieses Ziehen und wusste, das geht nicht gut aus. Trotz sofortiger Ruhigstellung konnte ich mich nach sage und schreibe drei Minuten kaum mehr bewegen – Schmerzen im Lendenwirbelbereich ohne Ende. Auch die zur Nachtruhe aufgetragene Schmerz-Wärmesalbe brachte keine wirkliche Besserung bis zum nächsten Morgen.

Da brachten zwei Celebrex irgendwann Entspannung an der Schmerzfront und gegen 16:30 Uhr eierte ich zum Physiotherapeuten Tobi. In gewohnter Vollprofimanier renkte er mittels lauten Knackens zahlreiche Brustwirbel ein und danach bekam ich das Feuerbett namens Fango. 

Heute morgen hatte ich noch ein paar Schmerzen, dieses Mal halfen zwei Voltaren respi-dingsbums und seither bin ich fast wieder schmerzfrei. Hoffe das bleibt jetzt so. Sollte jemand auch zu Tobi wollen, den ich nur wärmstens empfehlen kann, einfach bei mir melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.