Von Chefs und anderen Katastrophen

Lisa war in den vergangenen Wochen eindeutig anzumerken, sie dem Druck ihres Chef immer weniger standhalten konnte. Heute schließlich kam das Fass zum Überlaufen: Es ging Lisa ohnehin nicht gut, als sie heute einen Kreislaufkollaps hatte und umfiel. Ihr Chef ganz der Personalprofi schrie sie dann am Telefon an, sie solle sich nicht so anstellen, ein Glas Wasser trinken und weiterarbeiten.

Nachdem mich Lisas Kollegen informiert hatten, fuhr ich nach Offenbach und fand Lisa in desolatem Zustand vor. Keine zehn Minuten später hatte ich Lisas Kolleginnen informiert, dass wir zum Hausarzt aufbrechen.

Dort angekommen mussten wir rund zwei Stunden, da sehr viele Patienten vor Ort waren. In der Zwischenzeit rauschte von Lisas Chef eine SMS heran und was wollte er? Er ist tatsächlich der Meinung, es läge ein „unerlaubtes Entfernen“ vor und fühlt sich einer außerordentlichen Kündigung ermächtigt.

Wer solche Chefs hat, braucht keine Feinde – der lebt schon in der Hölle. Schauen wir mal, wie sich das entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.